New Institutionalism - 16th Workshop Odense 2020
German Community: New Book by Thomas Heinze and Georg Krücken

Thomas Heinze, Georg Krücken, eds., 2012: Institutionelle Erneuerungsfähigkeit der Forschung, Wiesbaden, Springer VS

Research organizations have to face two challenges. They should, on the one hand, establish and support new research areas according to scientific advances. On the other hand, they are expected to foster institutional change in the organization of research. Based on neo-institutional research in the field of higher education and science, different aspects of “the institutional renewal of research” – like the German Excellence Initiative, mergers among universities or the increasing relevance of management in higher education and science – are discussed in this volume.

Forschungsorganisationen stehen fortwährend vor zwei Herausforderungen. Erstens wird von ihnen erwartet, in Reaktion auf intellektuellen Wandel neue Forschungsgebiete zügig aufzugreifen und zu unterstützen. Zweitens sollen sie im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen zu Trägern des institutionellen Wandels der Forschung werden.

Die Beiträge dieses Bandes diskutieren, inwiefern Forschungsorganisationen diese beiden Herausforderungen bewältigen können. Unter dem Stichwort der „insti- tutionellen Erneuerungsfähigkeit“ werden konzeptuelle Antworten und empirische Befunde der organisationssoziologisch und neo-institutio- nalistisch orientierten Wissenschaftsforschung erörtert. Prozesse der institutionellen Erneuerung werden am Beispiel aktueller und relevanter Themen mit besonderem Bezug auf den deutschsprachigen Raum untersucht.
Das Buch wendet sich an Wissenschafts- und HochschulforscherInnen, HochschulmanagerInnen sowie SoziologInnen mit den Schwerpunkten Hochschul- und Organisationsforschung.

Institutionelle Erneuerungsfähigkeit der Forschung
Thomas Heinze und Georg Krücken (Hrsg.)
Organization & Public Management
Springer Verlag


Dr. Thomas Heinze ist Professor für Soziologie, insbesondere Organi- sationssoziologie an der Bergischen Universität Wuppertal.

Dr. Georg Krücken ist Direktor des International Centre for Higher Education Research (INCHER) sowie Professor für Hochschulforschung am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Kassel.

12/10/12